Führungen

Eine Reise mit allen sinnen durch die Manufaktur

Wo kommen denn eigentlich Wibele her?

Das Gebäck soll 1763 von einem Konditormeister Wibel in Langenburg erstmals hergestellt worden sein. Jedenfalls erscheint es 1790 im Rezeptbuch des hohenlohe-langenburgischen Hofkonditors Jakob Christian Carl Wibel (geboren 1770). Wibel bezeichnete das Gebäck als „Geduldszeltle“, angeblich wegen der Geduld, die zur Herstellung aufzubringen sei.

Erst im 19. Jahrhundert wurde das Gebäck „von anderen Herstellern“ als Wibele vermarktet.

Angeleitet durch den Geschäftsführer Herr Hellstern werdet Ihr durch die Geschichte der Confiserie Bosch und unsere gläserne Produktion geführt.

Zeitraum:

Montag bis Donnerstag von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr

Dauer:

Eine Führung dauert 1 ½ bis 2 Stunden

Mindestanzahl:

20 Teilnehmer

Preis:

Erwachsene / Kinder ab 12 Jahre 12€
6 bis 12 Jahren 6 €
bis 6 Jahre sind kostenlos

Sollten es weniger als 20 Personen sein, beträgt der Preis für Erwachsene 15€ pro Person.

Termine für Einzelpersonen:

22.06.2022                13:00 Uhr

07.09.2022                13:00 Uhr

10.11.2022                13:00 Uhr

.

Anmeldung unter:

Tel:     +49 7161 37117

Mail:   info@confiserie-bosch.de

Ansprechpartner:

Frau Martin & Frau Peluso